100 thoughts on “Realer Irrsinn: Bushaltestelle nicht für Busse geeignet | extra 3 | NDR”

  1. Um die Angestellten, die im Planungsbüro arbeiten zu verteidigen, weil ich sie persönlich kenne… Sie haben eine Ausbildung als Fleischer, Konditor und Fitnesstrainer.

  2. bei uns gibt es ganze 5 halte stellen die nicht befahren werden obwohl sie früher angefahren wurden sind und jz gammeln die da einfach rum und lkws stehen jz dtin zum pause machen kein schöner anblich in Schwenningen

  3. Eine Testfahrt mit einem Omnibus – hätte als Erstes gemacht werden sollen.
    Um den Platz und die Rangiermöglichkeiten vor der Schule zu testen.
    Denn der Bus muß in die Straße vor der Schule hinein fahren. Und dort umkehren.

    Bei so einer Testfahrt hätten sich diese Probleme bei der Anfahrt auch gezeigt.

  4. Ich muss aber sagen, das kann ich dem Planer nicht so übel nehmen weil vom Eindruck her die Abbiegeung flach genug aussieht. Bei mir im Ort gibts ähnliche Kurven die wesentlich steiler sind und da kommen unsere Busse ohne Probleme vorbei.

  5. Jetzt mal so ne doofe frage:
    Kann mir wer erklären wieso die preise für öffentliche bauten wie sitzbänke oder in dem fall haltestellen immer so unverschämt teuer sind?
    Ich meine wenns ums material geht dann sollte die vlt jemand an die hand nehmen und in den nächsten baumarkt fahren.
    Also jz in dem fallr oke ist ne ganze zufahrt aber immer wieder hört man von bänken für umsummen oder glascontainern die ein halbes vermögen kosten

  6. Das ist sich nun kein Irrsinn. Die Planer haben einen Fehler gemacht, der wird behoben und es wird sogar vom Planer gezahlt. Ein Skandal!

  7. unverständlich. die dort ausführenden firmen fahren täglich selbst größere baufahrzeuge. spätestens an dieser stelle hätte es jemandem dämmern müssen. aber nö… da wird einfach blind weiter gebaut.

  8. Liebe Kommentatoren! Bloß weil der Versicherer zahlt, sind ja die Kosten nicht weg. Der Versicherer begleicht den Betrag aus gezahlten Versicherungsbeiträgen und wenn weniger Fehler gemacht werden, geht es mit geringeren Versicherungsbeiträgen, welche ja auf den Preis für den Bau aufgeschlagen werden.

  9. Na aber wenigstens wird es auf absehbare Zeit funktional hergerichtet. Das ist doch ein Lichtblick. Bis dahin passiert den Kindern hoffentlich nichts.
    Finde ich übrigens cool, dass da schon Grundschüler lernen Bus zu fahren inkl. Begleitung 👍

  10. Was haben die denn auch für ein riesen Ding? Die sollten es mal mit einem CITARO versuchen. Vielleicht klappt's damit. Das Teil da hat ja eine Länge von min. 15 Metern. Ist ja kein Wunder. 12 Meter wären da besser. Der reicht doch, für die paar Schüler. Und wenn nicht, passt es mit einem Gelenkbus (18 Meter) sicher auch.

  11. Dann muss man eben einfach statt der Niederflurbusse die alten Hochflurbusse aus der Garage holen. Die sitzen nicht auf…
    Ich weiß, ich weiß… ist Schwachsinn. 😀

  12. Wer schon einmal größer geplant hat, hat sicherlich schon gemerkt, das man es oft nicht schafft an wirklich ALLES zu denken – und das ist auch menschlich. Wer hier glaubt: "Ist doch offensichtlich" hat zwar im Grunde recht, aber wer weiß, was für Eventualitäten noch bedacht wurden, auch wenn sie super unwahrscheinlich sind. Dass man sich hier vorher abgesichert hat, war jedenfalls goldrichtig und so sollte es stets laufen. Dann würden zwar insgesamt mehr Kosten für die Versicherungen gegeben werden, aber wenn etwas nicht stimmt, wird es auch ohne zu Mucken behoben und damit würden die Geminden unterm Strich deutlich sparen. An der Stelle sei noch einmal erwähnt, dass die Reparatur beinahe die Gesamtkosten übersteigt!
    Risikomanagement at its best!
    Würde ich mir immer wünschen!

  13. Das nennt sich Böschungswinkel. Überbezahlter Trottel. Könnte dann übergangslos auf irgendeinem Bauamt anfangen da rennt sowas zu Hauf herum. Vielleicht war er auch vorher auf einem Bauamt und ist erst danach in die Privatwirtschaft gegangen.

  14. Kommt halt drauf an, was der bauauftrag war: wenn der Auftrag den Bereich der unteren Straße nicht umfasst, kann die Firma da auch nichts für.

  15. Das Problem ist nicht, dass der Bus die Einfahrt nicht hoch kommt, sondern das überhaupt so eine Einfahrt gebaut werden muss, damit Kinder nicht vom Straßenverkehr gefährdet werden.

  16. 185.000 Tsd. für eine popplige Haltstelle, wo sich gerade mal 10 Kinder unterstellen können? Na, immerhin zahlt die Versicherung die "Folgekosten".

  17. Das gibt es in Deggingen auch ! Da gibt es eine Haltestelle da kommt Morgens der Bus aber die Rückfahrt Haltestelle ist nie benutzt worden .

  18. Wärs nicht einfacher einen anderen Bus dort hin zu schicken? Gibt ja auch welche die nicht so ein langes Heck über die Reifen hinaus haben.

  19. Ja, wer zahlt denn die Versicherungsprämien? Der liebe Gott, oder was? Na, der arbeitende Bürger natürlich. Und die Versicherungen erhöhen dann die Beiträge. Alles wieder gut.

  20. Realer irsinn und extra drei sind ja klasse…kotzt mich nur tierisch an das ab der zweiten folge die man kuckt dreisterweise der untertitel erscheint den ich noch nie aktiviert habe weil ich weder taub noch lernbehindert bin!schafft das mal ganz schnell ab das grenzt ja schon an monatelange belästigung!!!

  21. Die Kinder nerven, als ob sie es besser wüssten. Und ein solcher Baufehler kann nun mal passieren. Heute leider mal ein Disslike

  22. Es gibt so genannte überlandbusse die bestimmt auch das Busunternehmen hatte. Und wenn nicht dann ist man mit 167.000€ mit ner neuen Straße besser drann als mit einem 500.000€ werten überlandbus 😂😂

  23. Jeder Omnibus lässt sich mit Luftdruck mindestens 10 cm nach oben anheben. Der im Film zu sehende Bus ist nicht angehoben. Wurde diese Möglichkeit denn nicht geprüft?

  24. Wie??? Wie kann das alles so viel kosten?
    Das ist einbisschen Metall und Glas, und das kostet 185.000€???
    Okay die Planung und die Arbeiter muss man auch bezahlen aber doch keine 185.000€!
    Dafür bekommt man ein kleines Fertighaus mit Grundstück.

    Der Staat zahlt immer so viel für nichts.

  25. Wie kriegen die das eigentlich immer wieder hin, dass so winzige Bauten bald so teuer sind wie Einfamilienhäuser? Also ernsthaft?

  26. Nee , nicht nur die Planer.
    Die ,, Fachabteilung ." muss personell haften.
    Die haben das geprüft und mit Unterschrift bestätigt und angeordnet ! Der Depp haftet.
    So sieht's das Gesetz vor.
    Wer beugt es ?

  27. Nehmen die eigentlich das billigste Angebot? Ich hab das Gefühl das Bauunternehmen den staat immer abzocken

  28. Schade, dass man politischen Schwachsinn nicht verkaufen kann. Denn dann wären wir ganz schnell schuldenfrei.

  29. Ich bin jetzt mittlerweile gefühlt bei Folge 1000000. Ich denke immer, so dass muss jetzt ja langsam mal die letzte Folge sein, aber nein. Man glaub gar nicht wie viel Schwachsinn es in der Bürokratenrepublik gibt 😀

  30. Wie die LKWs passen nie auf ???
    Ohne die währst du Hungrig, Nackt und Obdachlos.
    Ohne LKWs währe die Autobahn schön leer genau wie unsere Kühlschränke.

  31. Kartoffeln erkennen Dummheit erst, wenn man es mit hohen Kosten unterstreicht. Man müsste einfach mal aufzählen, wie viel die AfD kostet.

  32. Hört sich dumm an, aber mit der Steigung und einem 15 Meter Solobus wird es echt nichts. Man hätte statt der Infrastrukturänderung einfach dem Busunternehmen kleine und kürzere 10 Meter Busse anbieten oder empfehlen können, die dann fahren. In Orten wie in Budapest oder Marburg sind solche Kleinbusse als Linienbusse unterwegs, weil sie einen hohen Berg und kritische Steigungen bewältigen können. Das spart nicht nur Geld sondern auch Kosten und beide Parteien hätten was davon: Schüler bekommen eigenen Verstärkerbus und überfüllen einen normalen Umalufbus nicht und sind sicherer auf dem Schul/Heimweg.

  33. In Krauchenwies waren die Planer auch so intelligent einen derart engen Kreisverkehr mitten in den Ort zu setzen, der weder von Bus noch LKW befahren werden konnte. Da hat man dann das hochgebaute Insel-Beet wieder abgeräumt und die Mitte gepflastert. Jetzt fahren Bus und LKW über die Insel.
    In Sigmaringen steht auch so ein Kreisverkehr bei dem es regelmäßig zum Stau kommt, weil LKWs mit Hänger sich dort zentimeterweise vor- und zurücktasten müssen um die viel zu knappe Rundung zu meistern.
    Als Autofahrer liebe ich vor allem die waaahnsinnig durchdachte Planung eines Kreisverkehrs, in dem man noch nicht mal ganz mit seinem Hinterteil aus dem Kreisverkehr raus ist und gleich vor einem Zebrastreifen steht. Sorgt garantiert für einen staufreien und ungefährlichen Straßenverkehr – man hält's im Kopf nicht aus!
    Könnt Ihr Euch noch an die Zeit erinnern, wo man überall den Kreisverkehr zugunsten von Ampel-Kreuzungen abgeschafft hat um ihn dann Jahrzehnte später wieder einzuführen???

  34. ….. Soviel DUmmheit, alles was länger als 10 Jahre Schule geht.. genau dabei kommt sowas raus.. Dümmer gehts nimmer.
    Aber hey wie einer schon sagte.. immerhin bauen sie die Schule nicht neu :DDDDD

  35. Hä also ich kenne steilere berge die ein bus hoch muss genau in so einem Winkel, wahrscheinlich so ein 60 jähriger jockel am Steuer

  36. Naja das ist ja auch mehr ein Reisebus als ein normaler Linienbus, ein Stadt oder Land Linienbus würde da locker hochkommen sogar bei noch steileren Straßenzufahren da man die Höhe Manuell bei den Bussen einstellen kann was der sehr veraltete Reisebus nicht kann.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *